Nicht,

dass jemand denkt, ich hätte aufgehört, ich pausiere immer noch.

Aber weil Humor doch das einzige ist, was mich in den letzten Tagen aufrechterhält, empfehle ich anläßlich der unsäglichen Debatte um christliche Werte, Akademikerinnen, die ihre Natur verweigern und den faschistoiden Tendenzen im Umgang mit Erwerbslosen das Schandmännchen.

Ich wünsche allen einen kämpferischen 1. Mai.

Mich findet man gleich bei den Erwerbslosenständen auf der DGB-Kundgebung am Kölner Heumarkt.

Advertisements

Eine Antwort zu “Nicht,

  1. Der Humor sollte einen nie abhanden kommen, denn das wäre dann wirklich sehr schlecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s