Zu heiß für mich

31 Grad im Schatten zeigte der digitale Temperaturmelder am Neumarkt um 9:50 heute morgen an. Auf dem Rückweg höre ich im Vorbeigehen, gestern seien es 41 Grad Nachmittags gewesen. Und es soll noch heißer werden. Der leichte Wind, der am vergangenen Wochenende zuindest die Abende auf dem Heumarkt erträglich machte, ist jetzt eher mit einem heißen Fön vergleichbar. Inzwischen bin ich gemeinsam mit der Katze auf den Fußboden umgezogen. Ich habe heiß geduscht, um wenigstens für einen Moment das Gefühl zu haben, dass die Umgebungstemperatur niedriger ist als das Wasser auf meinem Körper und ich trinke heißen Früchtetee. Blos keine Temperaturschocks, die vertrage ich jetzt überhaupt nicht mehr. Und selbst ich, die grundsätzlich Nachts friert und im allgemeinen mit 
zwei Decken schlafe,verzichte auf Decken und beschränke mich auf ein Laken. Aber noch ist die Luft trocken und macht die Situation nicht 
entgültig unerträglich, das soll aber kommen, morgen, spätestens übermorgen,
mir graut davor.

Morgen bin ich den ganzen Tag unterwegs. Mit dem Rad. Ich tu mir jetzt schon leid.

Advertisements

2 Antworten zu “Zu heiß für mich

  1. Und war es dolle schlimm heute mit dem Rad unterwegs zu sein?
    Ich hoffe Du must es morgen nicht auch, denn dann wird es noch heißer.

  2. jetzt ist !
    Vergangenes ist nur erinnern enttäuscht
    Zukunft ist Illusion – ängstigt mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s