Aufrecht gehen!

Danke an das Team, das sich für den diesjährigen Beitrag über den Kölner CSD im wdr verantwortlich zeichnet. Ein ausgewogener, informierter, weder das Politische noch das Feiern auslassender Beitrag. Lesben, Schwule und Heteras/Heteros aller Coleur konnten sich in diesem Bericht wiederfinden. Besonders hat mich gefreut, dass den Lesben in diesem Beitrag viel Raum eingeräumt wurde. Das Motto des diesjährigen CSD „Aufrecht gehen!“ wurde ebenso gewürdigt, wie die Situation in Polen und Russland, als auch das nie versiegende Thema AIDS und seine Prävention. Selbst die Parteien, außer der CDU, die war auf dem Straßenfest nicht vertreten, kamen zu Wort. Insgesamt eine runde Sache, sagt man doch so oder?

Weiter so, ein guter Anfang. Ich bin stolz auf Euch. Jetzt könnt Ihr noch die Sache mit der Live-Berichterstattung von der Parade angehen und danach begleitet ihr die Gesamtveranstaltung inkl. Women-Pride. Ihr wisst schon angefangen beim Phantaypride und dann bis zum Schluss und so. Dann hat es auch der wdr endlich geschafft, das größte Event der Stadt Köln angemessen zu begleiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s