Der Markt ist okay

Leider muss ich derzeit ja so ein Existenzgründerseminar besuchen. In zwei Tagen wurden da bisher kaufmännische Grundlagen, Marketing und Akquisition, Grundlagen der Präsentation, Konzept und Businessplan, Finanzierung und Förderprogramme Rechtsformen , Haftung/Versicherungen, Gründerpersönlichkeit, Firmenaufbau und organisation und Unternehmerisches Potential (In Form eine sehr fragwürdigen Testes) abgehandelt. Ja, in zwei Tagen, die Vorraussetzungen für dieses Seminar sind – keine. Der Trainer macht das schon seit Jahren und plaudert lieber darüber, für wie bescheuert er Leute hält, die Ökoprodukte einkaufen. Für Controlling (Vollkostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung) hat er ziemlich genau 20 Minuten gebraucht. Sein heutiger Vortrag über Marketing und Akquisition war eine kleine Rede über die Übel der Werbestrategien, die mit allen Sinnen und P*yback dir das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Am Freitag werden wir dann eine Präsentation (Vorbereitung auf die Präsentation ungefähr 10 Minuten, wo er anhand einer Folie aufzählte, wie diese bewertet wird. ) abhalten müssen, eine Prüfung bestehen und hoffentlich nicht durch den Persönlichkeitstest (von dem ich vorher nichts wußte) gefallen sein, dann haben wir unternehmerische Kenntnisse und sind Unternehmerpersönlichkeiten. Dann dürfen alle die dabei waren, den nächsten Schritt ihrer Gründung einleiten.

Dieses Seminar ist für alle Menschen im ALGII Bezug in Köln, die gründen wollen, verbindlich und entscheidet somit darüber, ob man Gründen darf. Natürlich kann ich auch ohne das gründen aber dann bin ich für die ARGE jemand, der sich weiter bewerben muss, mit den entspechenden Konsequenzen.

Leider habe ich diesen Witz (der leider ernst ist) von einer Veranstaltung nicht im Halbschlaf erlebt, wie es Sebastian ging, als er das sehr merkwürdige Interview mit einem von der FDP hörte. Irre.

Allerdings, wenn die Vorraussagen des Herrn der silbernen Teekannen eintreten, gibt es keinen Markt mehr und dann kann der auch ohne Teilnehmer stattfinden oder so…

Advertisements

7 Antworten zu “Der Markt ist okay

  1. sag mal, hattest du nicht schon mal so ein ähnliches Seminar besucht? Oder täuscht mich da meine Erinnerung?

  2. tja, Martina, was soll ich dazu sagen. Natürlich habe ich das alles schon gemacht, reichlich ausführlich und mit entsprechenden Sachkundenachweisen. Leider agiert die ARGE nach Schema F. Wer Einstiegsgeld beantragen will, muss diesen unterirdischen Kurs besuchen und wird dort bewertet, ob er die entsprechende Persönlichkeit und ausreichende Fähigkeiten hat. Ich finde diesen Kurs so grottig, dass ich das ganze für echte Geldverschwendung halt. Ich brauchs nicht wirklich, weil ich das alles ja drauf habe und denen, die bisher keine Ahnung hatten, ist mit diesem 2 Tagesseminar auch nicht geholfen. Ich reg mich wirklich über diese Art der Verschwendung von Steuergeldern tierisch auf. Wobei man dem Träger kaum einen Vorwurf machen kann, der Kurs war wohl ursprünglich länger (1 Woche), was ich auch nicht für ausreichend halte, die sind aber von der Einkaufsabteilung der ARGE auf insgesamt 3 Tage runtergedrückt worden.

  3. tja… und ich bin im Augenblick so was von abgef*ckt sauer, dass ich nicht weiß, was und wie ich mich verhalten soll; egal, was ich jetzt unternehme, könnte sich als falsch herausstellen. Somlu, wenn du die 42J. Altersgrenze als Frau überschritten hast, bist du auf dem Markt nicht mehr einen Cent wert! Und so langsam begreife ich, warum, denn die Wahrscheinlichkeit, dass diese Frauen wegen Schwangerschaft irgendwann aussteigen, ist relativ gering. Und wenn diese Frauen auf Erfolge zurückblicken können, stellen sie offensichtlich eine Gefahr dar.

    Deshalb halte einfach durch! Und auf deinem Weg in die Selbständigkeit viel Glück!! Vielleicht verrätst du mir irgendwann einmal, in welche Richtung du gehen willst.

  4. Martina, du hast Mail :-)

  5. Merci… grad eben beantwortet! :)

    Bis denne… :)

  6. na, ihr macht einen ja richtig neugierig, hätte gerne noch länger öffentlich euren „plaudereien“ gelauscht :-D
    letztlich einmal mehr ein beweis, daß nicht nur ein apfel faul im system ist und nicht ohne humor, wenn ich mir dich vorstelle, als kritische teilnehmerin in einem seminar, das du selber halten könntest… müßt ihr da auch roy black und nicole hören???

  7. bemble, so so neugierig ;-), du weißt doch Telefongeheimnis, ähm, also das war doch mal was.

    Weißt du, ich könnte dieses Seminar nicht abhalten, weil der Stoff in zwei Tagen gar nicht vermittelbar ist. Immerhin ist der Kurs für Leute ohne kaufmännische Kenntnisse. Der Trainer, den wir da zwei Tage hatten, hat es aber noch schlimmer gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass das auch anders ablaufen kann.

    Wie auch immer, laut Psychotest habe ich einen Gründerpersönlichkeit, den kaufmännischen Kram mit höchster Punktzahl abgewickelt und eine 1a Präsentation abgeliefert, ich bin nun also behördlich geprüfte Gründerin. Jetzt noch den Businessplan und dann kanns richtig losgehen.

    Interessant ist, dass der Träger der Maßnahme das selbst so sieht, dass diese drei Tage zu wenig sind, nur können sie sich in Köln nicht damit durchsetzen. In Bonn beispielsweise, haben sie für die gleiche Sache zwei Wochen. Sie würden auch gerne separate Kurse für Menschen, die des deutschen nicht so mächtig sind, anbieten aber nein. Ich fände es auch mal ganz nett, wenn ich schon so einen Kurs mache, mal einen zu machen, der auf die Bedürfnisse von FreiberuflerInnen und verwandten Dienstleistern zugeschnitten ist. Schließlich ist hier das Marketing eine ganz andere Sache und natürlich auch die Struktur des Businessplans. Den netten Hinweis, dass man sich das dann halt adaptieren muss, kann ich nicht mehr so recht hören. Klar kann ich das aber trotzdem wäre es einfach nett, wenn man sowas schon besuchen muss, dass man dann auch direkt etwas damit anfangen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s