Barack Obamas Mutter

Luise F. Pusch ist mir in vielerlei Hinsicht bekannt. Zum einen ist Sie eine der großen feministischen Linguistinnen, die mich zu meinem Studium inspirierten. Zum anderen beeindruckte mich ihr Roman „Sonja – eine Melancholie für Fortgeschrittene“ als sie diese noch unter dem Pseudonym „Sonja Offenbach“ veröffentlichte. Auch ihre Forschung über die Geschichte von Frauen und damit Projekt der allgegenwärtigen Geschichtsklitterung entgegen zu treten, ist von großer Bedeutung.

Im Blog der Seite zu Frauenbiographieforschung geht sie auf den familiären Hintergrund Barack Obamas ein und beschreibt eine beeindruckende Frau und Mutter:

Ann Dunham: Anthropologin, Barack Obamas Mutter

Jüdisch, schwarz, weiblich, lesbisch – alle Makel der Welt stehen Pate an der Wiege des Hoffnungsträgers Obama. Friedlich vereint und stolz liefern sie sein geistig-moralisches Fundament.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s