Opel

Nichts genaues weiß man nicht. Kein Käufer in Sicht, eigentlich gehts Opel gut aber GM nicht, Entlassungen drohen, Werksschließungen usw. usf. Wie wäre es dann damit, dass der Staat Opel GM abkauft (für einen realistischen Preis) und in staatlicher Regie weiterbetreibt. Das ist bestimmt billiger als Geld ins Unternehmen zu pumpen, die ganzen Arbeitslosen aufzufangen und sonstige Folgekosten zu tragen. Wenn der Laden dann Gewinn abwirft, hat man doch auch noch das Staatsdefizit etwas reduzieren.

Advertisements

5 Antworten zu “Opel

  1. Genau das habe ich gerne im privaten Bekanntenkreis vorgeschlagen und darauf nur „Das geht schief“ un „Opel allein ist zu klein“ geerntet. Wenn die zu klein sind, warum nicht trotzdem erstmal den Laden retten und dann sehen ob eine Fusion mit PSA, Renault oder Saab drin ist?

  2. Wieso sollte das schief gehen? Es gibt in Deutschland tausende mittelständische Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 50 – 200 Mitarbeitern. Die stellen meist hochwertige, innovative Produkte her und sind damit sehr erfolgreich. Die diversifizieren rechtzeitig und hängen nicht am Tropf einer Branche. Wieos sollte sowas mit Opel nicht drin sein?

    Überall echte Experten, was?

  3. Echte Experten???
    …wohl eher Leute, die nur das im Kopf haben, was ihnen die regierungstreue Propaganda in die Köpfe gehämmert hat.

  4. Das war ironisch gemeint, wolf ;-)

  5. @somlu: Ich radiohörte vor einiger Zeit etwas von einer mittelständischen Thüringer Firma, die von Chinesen aufgekauft wurde und deren Belegschaft sich seither darüber freut, dass niemand entlassen urde und sie neuerdings statt für Mitteldeutschland für den Weltmarkt produzieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s