wdr Literaturmarathon

Herbert Feuerstein liest gerade aus seinem „Wie ich Thomas
Bernhard beleidigte“.

Ansonsten hier ist der Sendeablauf

Und wers hören und sehen will, klick hier (Achtung Mediaplayer benötigt)

Ansonsten kann man die Veranstaltung auch im Radio auf wdr5 verfolgen und online stellt der wdr5 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung mitzuhören.

Nschtrag ca.15:20 Martenstein ist voll in Fahrt, er macht eine Bemerkung zu Hüsch, die keiner versteht, also weiter im Text, nächste Lesung aber nein, es kommt eine Regieanweisung (die ich mit dem Mediaplayer ausgezeichnet hören kann). Martenstein guckt verwirrt und Musik beginnt. Sehr unterhaltsam.

16:10

Martenstein: Nachdem er die verschiedenen angeschlossenen Sender aufgezählt hat: „Wer das mag, kann sich die Sendung auch im Internet reinziehen“ (starke Betonung auf reinziehen). Eine Formulierung, die sehr deutlich nicht zu seinem Habitus passt.

Reicht das, wenn ich virtuell mit den Augen rolle?

Schließlich bekommt er eine Regieanweiseung als das Radio nach den Nachrichten wieder zugeschaltet wird. Er unterbricht seinen Monolog und stöhnt als würde die Last der Welt ihn niederdrücken.

Was ist denn das für ein Vogel?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s