Höchst richterlich

Das Problem an den Regelsätzen – mal abgesehen von allem anderen, was man zum SGBII (vulgo Hartz IV) sagen kann – ist, dass dieser sich nicht am Bedarf von Menschen im Alter zwischen 18 – 65(67) Jahren orientiert, sondern an dem Verbrauch der unteren 20% der Einkommengruppen, die einen überproportional hohen Anteil an Menschen, vor allem Frauen, im Rentenalter aufweist. Das Ergebnis dieser Stichprobe wird dann noch mal um einen Phantasiebetrag gekürzt und dass dann als „Bedarf“ ausgegeben. Schön dass die Karlsruher Richter sich der Sache jetzt mit deutlichen Worten annehmen.

Aus gegebenen Anlass verweise ich doch noch mal auf meinen schon etwas älteren aber im Kern weiter zutreffenden Artikel über den Regelsatz.

Advertisements

2 Antworten zu “Höchst richterlich

  1. Du, wir, gewinnen jede Wette: Aus Karlsruhe gibt`s ein richtig auf die Fresse! Tschuldigung für den klaren Ausspruch … ich freu´ mich schon ganz diebisch :-D

    Beste Grüße

  2. Hoffentlich, aber mal ehrlich, was kommt dann? Das ganze System ist in sich so verrottet und menschunwürdig. Es geht ja nicht darum, den Menschen tatsächlich zu helfen, sondern sie zu entsorgen, ihnen das Problem der Erwerbslosigkeit aufzubürden und sich dabei am besten noch als rettender Engel darzustellen.

    Wenn Du Dir die Koalitionsvereinbarung anschaustm, weißt Du doch genau, was Sache ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s