Erwerbslose werden nicht berücksichtigt

In USA greift es offenbar um sich, dass bei Stellenausschreibungen nur noch berufstätige Menschen in einem Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden.

In a current job posting on The People Place, a job recruiting website for the telecommunications, aerospace/defense and engineering industries, an anonymous electronics company in Angleton, Texas, advertises for a „Quality Engineer.“ Qualifications for the job are the usual: computer skills, oral and written communication skills, light to moderate lifting. But red print at the bottom of the ad says, „Client will not consider/review anyone NOT currently employed regardless of the reason.“

(via Hervorhebung von mir)

Ich nehme mal an, dass es hier inzwischen Unternehmen, die genau nach diesem Prinzip vorgehen aber es nicht öffentlich machen. Auch ein Puzzelteil in der Realität Erwerbsloser, die gerne von unseren staatlich unterstützten PolitikerInnendarstellerInnen ignoriert werden. Die bekommen ja ihre Bezüge und das nicht zu knapp, was schert es sie da, auf ihrer Bundestagswolke 7, dass sie schon lange den Anschluss an die Menschen, die sie angeblich vertreten, verloren haben. Hauptsache, die können weiterhin glauben, dass sie mit der Haltung, Erwerbslose wollen nicht arbeiten und sind selbst schuld an ihrer Situation, beibehalten. Hätten ja alle in die Politik gehen können, da kann man sich mit Null Qualifikation nach einer Weile eine Menge Einkommen sichern.

2 Antworten zu “Erwerbslose werden nicht berücksichtigt

  1. Was veranlasst dich zu glauben, dass dies um sich greift, und dass dies auch in Deutschland passiert?

    In der Realität wird es nur wenigen Unternehmen gelingen ausschließlich auf dieser Basis zu rekrutieren, denn sie müssen den Wechselwilligen deutlich bessere Konditionen bieten. Insbesondere in Deutschland, wo die Wechselwilligkeit vermutlich nicht so ausgeprägt ist als in den USA.

    Das Gros der Arbeitslosen hierzulande gehört leider zu den Niedrigqualifizierten und da ist obiges Szenario ziemlich unwahrscheinlich. Die Unternehmen wenden sich bei simpleren Tätigkeiten oft an Zeitarbeitsfirmen und kämen kaum auf den Gedanken Geringqualifizierte von anderen Firmen abzuwerben.

  2. Das Gros der Erwerbslosen besteht nicht aus Niedrigqualifizierten, sondern aus Menschen, die in unserer hochproduktiven Gesellschaft nicht mehr gebraucht werden! Der Spruch mit den Niedrigqualifizierten soll nur die Masse (die alle mindestens mal enie Ausbildung haben und somit nicht als Niedrigqualifiziert gelten) beruhigen. Denn die Lage ist mehr als beunruhigend, weil Erwerbslosigkeit heutzutage so gut wie jeden jederzeit treffen kann.

    Und zu meiner Einschätzung, mich veranlasst das zu glauben, weil es gerade hier in Deutschland üblich ist, zu sagen: Es ist besser sich zu bewerben, solange man noch in Arbeit ist. Diesen Spruch kenne ich schon mein gesamtes erwachsenes Leben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s