Viele Kinder werden Väter

Seit heute via Twitter der Hinweis der Zeit auf einen Artikel übers Camping reinkam, grübel ich schwer über meine Genderidentität.

Dort schreibt der Autor einen Artikel über Camping, seine Kindheitserinnerungen und drei Bücher, die irgendwas mit Camping zu tun haben (Ich bin echt beeindruckt, dass man mit sowas Geld verdienen kann, ich muss da echt noch mal in mich gehen und meine berufliche Planung überdenken). Jedenfalls schreibselt der Autor so launig vor sich hin, hängt seinen Kindheitserinnerungen nach und haut dann diesen Satz raus:

Daran muss ich denken, allein an diesem Sommerabend dort draußen. Und dann wird mir klar: Viele Campingkinder werden später Campingväter. Auch ich bin mit meinen Kindern campen gegangen.

(Hervorhebung von mir)
Quelle: http: //www.zeit.de/2012/39/Camping-Buecher (Leerzeichen entfernen, wenn du den Link benutzen willst)

Oh nein, bei mir ist echt was schief gegangen. Ich bin kein Campingvater obwohl ich Campingkind war. Ich bin nicht mal ne Campingmutter. Einfach keine Kinder vorhanden. Ich bin nicht mal ne unverheiratete Campinghetera kinderlos oder nicht. Ich bin eine Campingfemme. Ja echt. Ich bezeichne mich nicht als Trans*. Und jetzt kommts, meine Partnerin, die bis vor zwei Jahren niemals Camping war, also nachweislich kein Campingkind (sie war ein bayrischer-Wald-Pensions-Kind, ob da auch viele bayrischer-Wald-Pensions-Väter werden?) war, ist jetzt ne Campingbutch, also Trans*. Kommt dem Campingvater jedenfalls deutlich näher als ich.

Oder mißverstehe ich das ganze und es gibt eine ganz obskure Fortpflanzung von Campingplätzen, die wenn sie noch klein sind als Kinder bezeichnet werden und später als Eltern bzw. Väter, weil es ja D-E-R Campingplatz heißt.

Was für eine Verwirrung.

Heteronormativität kann so blöde sein, dass es kaum zu fassen ist.

2 Antworten zu “Viele Kinder werden Väter

  1. Vielen Dank für den lustigen, tollen, queeren Text!
    Ich muss die ganze Zeit lachen und überlegen, was mir meine Campingschwester (AHA!) bisher verschwiegen hat.

  2. ja, siehst du, kannst du deine Schwester jetzt mit ganz anderen Augen sehen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s