Was ist da los? Versuche die Hintergründe der Ereignisse in der Ukraine zu verstehen

Ich beobachte seit Tagen, wie viele, mit wachsendem Entsetzen die Vorgänge in Kiew und der gesamten Ukraine. Jahrelange Erfahrung hat mich gelehrt der Berichterstattung der Mainstreammedien genauso zu mißtrauen, wie auch der interessegeleiteten Darstellung der Ereignisse diverser Politiker*innen.

Inwischen habe ich einige Quellen gefunden, die auf mich einen vertrauenswürdigeren Eindruck machen und deren Inhalt in den Mainstreammedien nicht reflektiert wird. Sie stellen für mich Mosaiksteine dar, die ein uneinheitliches Bild abgeben aber erste Einblicke ermöglichen, deswegen liste ich sie jetzt hier auf, für alle, die etwas mehr verstehen wollen, wie es zu den Ausschreitungen und der Gewalt in Kiew und der Ukraine kommen konnte.

Brief eines in Kiew lebenden Russen über seine Einschätzung der Hintergründe

Interview mit dem Politikwissenschaftler Felix Schimansky-Geier in Kiew

Erklärung von Expert*innen der Heinrich Böll Stiftung

Beitrag zu den Plänen der radikalen Rechten (rechter Sektor) in der Ukraine

hier besonders der mit Teil 2 gekennzeichnete Teil des Beitrags

Im Archiv der freien Radios finden sich einige Beiträge zur Ukraine, die hab ich mir noch nicht angehört, könnte aber auch interessant sein: Netzwerk freie Radios

Ein weiteres Blog mit Augenzeugenberichten aus den vergangenen Monaten

ein offener und deutlicher Brief des ukrainischen Bankenverbandes an Viktor Janukowitsch

Ein Interviwe mit Mira, Andrei und Sascha der AntiFascist Action Ukraine

Über die Entstehung und Entwickltung der rechts-nationalistischen Partei Swoboda

Die Ukrainer kämpfen für eine bessere Gesellschaft

noch ein Bericht

Ein Aufklärungsversuch

Das Netzwerk der Euromaidan-Verleumder

Ukraine – Cui Bono

Sieben Irrtümer angesichts der Revolution in Kiew

Ich erkenne meine Ukraine nicht wieder (Ein Beitrag aus einem Springerorgan, deswegen ein donotlink)

Sehr interessanter Artikel über die historischen Hintergründe der Entstehung der Ukraine und der Situation heute

There are two competing stories about what’s happening in Ukraine. They’re both right.

Nachtrag 02.03.2014
Inzwischen ist eine Woche vergangen, die Lage in der Ukraine ist weriterhin unübersichtlich und es scheint, dass Putin mit aller Macht die Entwicklung in der Ukraine rückgängig machen will und auch vor militärischen Interventionen nicht zurückschreckt. Ich sammele weiter Artikel, die mir interessant erscheinen:

Warum Berlin bei der Ukraine so streng ist Interessante Einschätzung des Wallstreejournals zum Verhalten der EU bzgl. der Hilfen für die Ukraine.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-03/putin-ukraine-russland-krim-krieg-gruende-luegen Kurzer Beitrag von Stefan Dobbert, der in der Ukraine vor Ort ist, u.a. über die unerträgliche Instrumentalisierung des Nationalsozialismus durch die russische Propaganda.

Und ein Beitrag, der deutlich macht, dass die Ukraine nicht nur von Russland destabilisiert wird, sondern schon eine Weile im Fokus einer amerikanischen Organisation namens National Endowment for Democracy (NED) steht, deren Ziel es ist, bestimmte Nationen, die von irgendeinem Wert für die USA sind gezielt zu destabilisieren: Die Rolle der NED in der Ukraine

06.03.2014
Offener Brief ukrainischer Juden an Putin „Haben Sie das mit dem #Antisemitismus mit Russland verwechselt, Herr #Putin?“

Soziodemographie und Meinungsumfragen: Die Protestierenden auf dem Maidan

Im folgenden Link geht es mir vor allem um den Kommentar der Nachdenkseiten zu dem unter b) zitierten Artikel aus der Zeit klick hier

Ich werde die Liste erweitern, wenn ich weitere Quellen finde, die helfen, die Hintergründe zu beleuchten.

Eine Antwort zu “Was ist da los? Versuche die Hintergründe der Ereignisse in der Ukraine zu verstehen

  1. Pingback: Überwiegend sprachlos … | juna im netz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s