Schlagwort-Archive: soziale kälte

Eine milde Gabe – Kriegsvorbereitungen

Ja, so kurz vor Weihnachten muss noch mal für Gerechtigkeit gesorgt werden. Die Lobbyisten für das Abzocken ganzer Volkswirtschaften legen noch mal nach. Mehr Kanonenfutter für Niedriglohnjobs. FeFe hat schon recht, hier gehts um den Generalsangriff auf die arbeitende Bevölkerung. Die Erwerbslosen sind dabei der Kollateralschaden. Hauptsache das Vermögen und Gewinne der „oberen“ zehn Prozent wird auf keinen Fall auch nur im mindesten gemindert. Wenn Arbeiten für so einen Wirtschaftsweisen so attraktiv ist, sollte er es vielleicht mal damit probieren.

Und Sigmar Gabriel versucht sich bei der verbliebenen arbeitenden Bevölkerung einzuschleimenmeicheln auf Kosten aller, die nicht das Glück einer Vollzeit-Vollbeschäftigung nachgehen zu können.

Wenn jemand 20 Jahre lang gearbeitet hat, dann unverschuldet arbeitslos wird und nach zwölf Monaten nur so viel Geld bekommt, wie einer, der nie gearbeitet hat, dann „haben wir was falsch gemacht“,

Na, wenn das das einzige Problem an ALG II ist, kann es ja offensichtlich nicht so schlimm sein. ALGII ist für alle Betroffenen ungerecht. Und es ist auch nicht fair, dass der von Arbeitnehmern erwirtschaftete Reichtum nicht an sie zurück fließt. Tja, liebe SPD so werdet ihr keinen Blumentopf gewinnen, mit sozialer Gerechtigkeit haben solche Äußerungen nichts zu tun. Das ist Stammtischniveau.

Wie wäre es mal mit, „wenn die Produktivität einer Volkswirtschaft beständig steigt aber immer mehr Bevölkerungsgruppen verarmen, dann haben wir was falsch gemacht“?

Können sich diese ….. ich schreibs nicht aus, weil ich sonst eine Abmahnung am Hals habe, ihr könnte da einsetzen, was euch in den Sinn kommt…. nicht einfach, wie alle anderen, um ihre Familien kümmern, ihrer Frau bei den Vorbereitungen für Weihnachten unterstützen und aufhören sich zu allen passenden und unpassenden Zeiten über Sachverhalte zu äußern, von denen sie offensichtlich keine Ahnung haben.

Wie auch immer, mehr als kritische Ratlosigkeit bleibt mir auch nicht.

Wahlen – ALGII – Hartz IV – Weiterverbreiten! Nachtrag:Quellen

Im Netz tobt die Schlacht um die informationellen Bürgerrechte. Unsere Politiker enthalten sich keiner Geschmacklosigkeit, um Wahlkampf zu machen. Auch für den Wahlkampf lässt man schon mal die Testballons für die nächste Drehung an der Spiral nach unten für die Erwerbslosen, die es wagen länger als ein Jahr erwerbslos zu sein, eingeläutet. Wenn eine CDU/CSU/FDP Regierung diesen Herbst an die Ruder kommt, können sich alle Empfänger von ALGII-Leistungen sehr warm anziehen. Wenn es wieder eine große Koalition gibt, sieht es nicht besser aus. Das ist auch kein Geheimnis, denn es steht in den Wahlprogrammen offen drin und der ein oder andere Hinterbänkler nutzt die Sommerflaute auch schon mal um sein Mütchen an den Langzeiterwerbslosen zu kühlen. Leider ist es in den Blogs, was diesen Themenbereich angeht, viel zu leise. Was da auf uns zu kommt, ist so übel, das darf nicht still und leise von statten gehen!

Es gibt sehr viele Menschen, die meine Seite besuchen, weil ich hier zum Thema ALGII im Laufe der Jahre einiges geschrieben habe. Ich hoffe, sehr, dass ich jetzt einige davon erreiche. Es ist mir wirklich wichtig, dass ihr alle euch ein paar Minuten Zeit nehmt und den noch folgenden Text lest.

Gegen Hartz IV hat eine Aufstellung der unterschiedlichen Regierungsprogramme aller relevanten Parteien zum Thema ALGII Weiterentwicklung erstellt:
 

  • Verbreitet den Text weiter, es muss viel bekannter werden, was allen blüht, die es heute wagen länger erwerbslos zu sein.
  •  

  • Verlinkt Euch untereinander.
  •  

  • Lasst es ihnen nicht durchgehen, hinter skandalträchtigen Themen, die soziale Härten der Erwerbslosigkeit weiter zu treiben!


Weiterlesen