Schlagwort-Archive: weihnachten

Origami Sterne

Zeigt nur einen kleinen Ausschnitt meiner Sammlung ;-)So langsam geht es ja schwer auf Weihnachten zu. Ich liebe diese Zeit ja sehr auch wenn ich dieses Jahr recht wenig Zeit habe, die Vorweihnachtszeit so richtig zu genießen. Andere sagen schon auch mal ich hätte eine Weihnachtsfetisch. Der Weihnachtszeit verdanke ich letztlich auch meine Origami-Leidenschaft. In einem Winter vor einigen Jahren langweilte es mich, den x-ten Fröbelstern zu falten und ich gab mal das Stichwort „Stern falten“ in die große Suchmaschine ein. Nun ja, der Rest ist Geschichte. Bei einer letzten Aufräumaktion war ich erfreut und entsetzt, wieviel Papier sich inzwischen bei mir angesammelt hat.

Es ist immer noch nicht alles ;-)Ich falte mit Vorliebe modulare Objekte, wie man es ja an meinem Avatar sehen kann oder Blumen oder Schachten, derzeit produziere ich aus hochwertigen Papierresten auch Schmuck. Der sogar besser aussieht als ich erwartet habe.

Weil derzeit so viele Anfragen nach Origamisternen in meiner Statistik auftauchen, nehme ich das mal zum Anlass allen Interessierten einige meiner Lieblingssterne vorzustellen.

 

Der 8-strahlige Stern von Carmen Sprung war der erste, den ich vor Jahren im Internet fand (Anleitung).

Die 3D Sterne von Ralf’s Origamipage gehören ebenfalls zu den ersten Sternen, die ich damals im Internet fand. Sie sehen zwar kompliziert aus, sind es aber nicht wirklich. Die Anleitungen für einen vierzackigen und sechszackigen Stern kann man auf seiner Seite finden (Direktes Verlinken ist nicht möglich).

Der Bascetta Stern sollte inzwischen fast allen FalterInnen bekannt sein. Die auf dem Foto sichtbare Kugel mit Sternen ist aus „Unit Origami“ von Tomoko Fuse, der Herrin des modularen Origami.

kugel stern silber_lilaEinen gefalteten Herrenhuterstern habe ich auch einmal ausprobiert. Da ich ihn aber nicht geklebt habe, weil es ja angeblich ohne gehe, zog ich also guten Mutes die Sicherungsgummis nach der Fertigstellung von den Spitzen und die Pracht zerfiehl innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums. Ein ganzes Wochenende Papier zuschneiden, falten und zusammenstecken waren dahin. Wer es aber probieren möchte hier ist die Anleitung. Und das Kleben nicht vergessen ;-)

Es tauchen im Internet immer wieder neue Origamiseiten auf und andere verschwinden. Die Seiten von Stephanie Meschke enthalten jede Menge Sterne und die Anleitungen zum Falten. Den modularen Stern von John Montroll, den ich aus dem großen Origami Weihnachtsbuch kenne, mag ich auch sehr gern.

HerrnhuterAus dem selben Buch habe ich auch die Wintersonne, die sich als Verschenkschlager herausgestellt hat. Inzwischen versehe ich sie meist mir einer Bleikristallkugel, damit sie am Fenster das Sonnenlicht auch wirklich einfangen kann.

Noch ein paar Worte zum Thema Papier. Auch wenn das Unternehmen „Paperfrog“ derzeit den Markt zu dominieren scheint, gibt es doch noch die ein oder andere Adresse für Papier, die ich allen, die es interessiert ans Herz legen möchte.

Einigermaßen bezahlbares japanisches Papier aller Qualitäten finden sich bei Miyabi. Die Auswahl an Papier ist riesig und die Preise sind wirklich moderat. Vergleicht einfach mal. Es gibt dort auch diese genialen Papierschneider zu kaufen, die PapierfalterInnen oder alle die Papier zuschneiden müssen im Haus haben sollten.

Wintersonne Ein eher ungewöhnliche Quelle für Papier ist die Druckerei Freudenberger. Auf „gewöhnlichem“ 80gr./qm Papier druckt Herr Freudenberger eine Vielzahl von Motiven. Das Papier ist preisgünstig und deswegen auch für Institutionen wie Kindergärten oder Schulen interessant. Einfach mal den Katalog ausdrucken. Ein Tipp von mir, es lohnt sich die Bestellung telefonisch zu machen, da nicht immer alle Varianten vorrätig sind und Herr Freudenberger auch immer mal wieder das ein oder andere ausprobiert, dass sich im Katalog nicht findet.

Wer gern mit attraktiven Geschenkpapier arbeitet, kann sich auch immer ungefähr Mitte November bei Aldi Süd mit metallisiertem Geschenkpapier auf Rollen eindecken. Es handelt sich um sehr stabiles Kraftpapier (96gr/qm), das sich für viele Weihnachtsfaltereien eignet. Diesen Donnerstag (12.11) ist es mal wieder soweit.